Betriebliche Umweltökonomie: Bewerten - Optimieren - by Hans-Dietrich Haasis

By Hans-Dietrich Haasis

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Aufgabe einer betrieblichen Umweltökonomie, Entscheidungszusammenhänge des Einsatzgutes "natürliche Umwelt" zu beschreiben und zu bewerten sowie quantitative Hilfsmittel für eine intent Entscheidung bereitzustellen und anzuwenden. Anhand praxisrelevanter Entscheidungssituationen werden technisch-wirtschaftliche Entscheidungsprobleme und deren Lösungsmöglichkeiten aus interdisziplinärer Sicht aufgezeigt. Diese Ausführungen erlauben dem Leser, umweltbezogene Entscheidungszusammenhänge zu bewerten, rational zu entscheiden sowie Produktionsstrukturen und -abläufe im Sinne eines integrierten Umweltschutzes zu verbessern bzw. zu optimieren.

Show description

Read or Download Betriebliche Umweltökonomie: Bewerten - Optimieren - Entscheiden PDF

Similar german_6 books

Kundenzufriedenheit und Preisverhalten: Theoretische und empirisch experimentelle Analysen

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Unternehmen mit zufriedenen Kunden erfolgreicher sind. Denn Kundenzufriedenheit führt zu Loyalität, die sich wiederum positiv auf den Gewinn auswirkt. Inwieweit eine hohe Kundenzufriedenheit auch die Erzielung höherer Preise ermöglicht, wurde bislang kaum erforscht.

Statistik und Thermodynamik: Eine Einfuhrung fur Bachelor und Master

Dieses Buch gibt eine kompakte und moderne Einführung in die Statistik und Thermodynamik, additionally der Theorie vom Verhalten makroskopischer Systeme auf der foundation ihrer mikroskopischen Freiheitsgrade. Ausgehend von der als bekannt vorausgesetzten Quantenmechanik eines mikroskopischen platforms wird im ersten Teil (Bachelor) die Statistik eines makroskopischen structures behandelt.

Additional info for Betriebliche Umweltökonomie: Bewerten - Optimieren - Entscheiden

Example text

Es stellt nieht sicher, daB nicht doeh andere noeh unbeaehtete Altemativen etwa zu kostengUnstigeren UmweltsehutzIOsungen fUhren konnen. Gerade dieses Argument gilt ja als wesentlieher AuslOser flir die Diskussion und ReaIisierung integraler (anstatt sektoraler oder isolierter) UmweltsehutzmaBnahmen im Betrieb. 1 Festlegung des Zielsystems Umweltorientierte ZielgroBen und Unternehmensziele Zur Bewertung alternativer Handlungsmoglichkeiten und zur Auswahl einer oder mehrerer Entscheidungsalternativen ist es notwendig, ZielgroBen zu definieren, Ziele zu setzen sowie Zielerreichungsgrade fur die Alternativen zu bestimmen.

Diese Alternativengruppen sind anschlie13end auf die konkrete Problemstellung zu tibertragen und zu prazisieren. Hierbei sollte zunachst eher eine Alternative mehr, statt eine zu wenig mit in die Alternativenmenge aufgenommen werden. Erst in einem zweiten, daran anschlieBenden Schritt ist die Alternativenmenge aufgrund betrieblicher Randbedingungen geeignet aber nicht zu restriktiv einzuschranken. Inwieweit sich die Alternativenmenge aufgrund finanzieller undloder etwa produktionstechnischer Randbedingungen verkleinert, ist letztlich erst Aufgabe der Alternativenauswahl.

Eine Losung von Entscheidungssituationen bei UngewiBheit basiert auf einer Anwendung spezieller Entscheidungsregeln, etwa der Maximin-Regel oder der Hurwicz-Regel (vgl. hierzu etwa [5]). 32 3 Ennittlung und Abgrenzung des Entscheidungsfeldes Unscharfe Entscheidungsansatze basieren auf der Theorie unscharfer Mengen (vgl. etwa [197]). Unscharfen resultieren dabei etwa aufgrund nur vage formulierbarer Einschatzungen oder Aussagen. Eine unscharfe Alternativenmenge ergibt sich beispielsweise dann, wenn diese Menge durch die Aussage "groBtechnisch einsetzbar" abgegrenzt werden soli.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 12 votes

About the Author

admin