Operations Research: Eine Einführung by Prof. Dr. Dr. Theodor Ellinger, Prof. Dr. Günter Beuermann,

By Prof. Dr. Dr. Theodor Ellinger, Prof. Dr. Günter Beuermann, Prof. Dr. Rainer Leisten (auth.)

Das vorliegende Buch liefert eine Einf?hrung in das Gebiet des Operations Research und ist prim?r f?r Studenten nicht-mathematischer Fachrichtungen, insbesondere f?r Wirtschaftswissenschaftler gedacht. Es werden jedoch auch Mathematiker angesprochen, die sich einen einf?hrenden methodischen ?berblick ?ber das Gesamtgebiet verschaffen wollen. Dem Praktiker werden die Ausf?hrungen helfen, M?glichkeiten und Grenzen des praktischen Einsatzes von OR-Verfahren zu beurteilen. Durch die anschauliche, leicht verst?ndliche und durch viele Grafiken unterst?tzte Darstellung soll der mathematisch weniger ge?bte Leser angesprochen werden. Dabei wird nicht nur die Lineare Optimierung (einschlie?lich der Sensitivit?tsanalyse und der Ganzzahligen Optimierung) behandelt. Es wird ebenfalls eine Einf?hrung in die Nichtlineare Optimierung und in die Dynamische Optimierung gegeben. Die dargestellten Verfahren werden ausf?hrlich in jedem Schritt erl?utert.

Show description

Read More

Logistik der Zukunft by Prof. Dr. Ingrid Göpfert (auth.), Ingrid Göpfert (eds.)

By Prof. Dr. Ingrid Göpfert (auth.), Ingrid Göpfert (eds.)

Vor dem Hintergrund der steigenden Bedeutung der Logistik f?r den langfristigen Unter-nehmenserfolg stellt die vorausschauende Entwicklung und Gestaltung zuk?nftiger logi-stischer Strukturen und Prozesse eine wesentliche Anforderung und zugleich ein ent-scheidendes Wettbewerbsinstrument des kommenden 21. Jh. dar. Mit der in diesem Buch vorgestellten Methodik zur Zukunftsforschung in der Logistik werden Unternehmen in die Lage versetzt, selbst?ndig Logistikvisionen zu erarbeiten und diese durch ausge-w?hlte Strategien im strategischen und operativen Bereich umzusetzen. Diesem kon-zeptionellen half steht eine Vielzahl ausgew?hlter Beitr?ge zur Zukunft der Logistik aus Sicht namhafter Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen des Logistikvisi-onsteams gegen?ber, die die Anwendbarkeit der entwickelten Methodik in der Praxis anschaulich verdeutlichen.

Diese Beitr?ge widmen sich unter anderem folgenden Themen:
Die zuk?nftige Entwicklung von Distributionsstrukturen und -prozessen der Konsum-g?terindustrie im Spannungsfeld zwischen Handel und Industrie ·
Europ?ische Logistik-Netzwerke aus Sicht der Logistikdienstleister ·
Logistische Zukunftsforschung in der Automobilindustrie ·
Zustelldienste der Zunkunft ·
Electronic-Shopping ·

Show description

Read More

Bausteine zur Einführung von E-Learning in Unternehmen by Claudia Kirchmair (auth.), Theo Hug (eds.)

By Claudia Kirchmair (auth.), Theo Hug (eds.)

Die euphorische Vorstellung, die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen mit Hilfe des E-Learning revolutionieren zu können, hat sich im Zuge der Praxiserfahrungen relativiert. Wie stellt sich die Lage heute dar? used to be ist unter E-Learning zu verstehen? Welche Ansätze, Strategien und Gestaltungsmöglichkeiten sind hilfreich?

Dieser Sammelband bietet grundlegende Einblicke in wichtige Teilbereiche des Lernens mit digitalen Medien im Kontext betrieblicher Aus- und Weiterbildung. Die Autoren stellen komplexe Sachverhalte in verständlicher Weise dar und berücksichtigen dabei spezifische Unternehmensbedürfnisse, z.B. in shape einer Orientierungsmatrix oder einer Checkliste für den direkten Einsatz in der täglichen Unternehmenspraxis.

Folgende Themen stehen im Mittelpunkt:

" Überblick über wichtige Fragestellungen zum E-Learning,
" criteria und Spezifikationen,
" Qualitätssicherung und Evaluierung,
" didaktische Einsatzmöglichkeiten spielerischer Elemente,
" ausgewählte Aspekte des E-Learning für company Applications.

Show description

Read More

Verhandlungen der Gesellschaft für Ökologie Erlangen 1974 by P. Müller

By P. Müller

Die vorliegenden "Verhandlungen der Gesellschaft fur Okologie" enthalten die Vor trage der four. Jahrestagung vom nine. bis thirteen. Oktober 1974 in Erlangen. Populationsokologie, Vergleichbarkeit der durch Freiland- und Laborunter suchungen erzielten Daten uber die Indikatorbedeutung von Organismen, Biozo nosen und Okosystemen, autokologische Analysen an "Extrem"-Standoi'ten und die okologische Landschaftsforschung stehen im Vordergrund. Auch die "Didaktik der Okologie" ist vertreten, um zu verdeutlichen, dass Okologie nicht nur unsere Wissenschaft ist, sondern dass wir eine Losung drangender okologischer Probleme auch in einer sachgemassen Erziehung zu einem okologischen Bewusstsein erblicken. Die Vortrage zur okologischen Landschaftsforschung bieten die Moglichkeit, Stand, Erfahrungen und Entwicklungstendenzen dieses Fachgebietes in der BRD und in unseren europaischen Nachbarlandern zu vergleichen. Sie zeigen, dass die Erstellung okologischer Kriterien fur die Landes- und Entwicklungsplanung sowohl die Hierarchie der okologischen Faktoren und'Systeme, ihre allgemeine Gultigkeit und Regionalisierbarkeit als auch das Zielobjekt unseres Handelns, den Menschen, im Auge behalten muss. Gemeinsam mit den anderen Referaten verdeutlichen sie, dass unsere Gesellschaft zu einem wissenschaftlichen Diskussionsforum der mittel europaischen Okologie geworden ist. Saarbrucken, Marz 1975 Prof. Dr. PAUL MULLER INHALT 1- 24 U. HALBACH, Frankfurt, Methoden der Populationsokologie . H. KAISER, Koln, Populationsdynamik und Eigenschaften einzelner Individuen . 25- 38 A. NUSCH, Essen, Synokologische Begrenzungen beim Populations wachstum peritrischer Ciliaten 39- forty five H. ZWOLFER, Stuttgart, Vergleichende Untersuchungen an alpinen und nicht-alpinen Populationen von Larinus sturnus Schall. (Col.: Curculionidae): Diversitat und Produktivitat im okologischen Grenz forty seven- fifty three be

Show description

Read More

Unternehmensfinanzierung im Lebenszyklus: Okonomische by Philip Zimmer

By Philip Zimmer

Zwischen der Unternehmensentwicklung und dem Finanzierungsverhalten besteht eine enge Beziehung. Den theoretischen Hintergrund hierfür bilden bestehende Finanzierungskonzepte wie "Pecking Order" und "Agency Ansatz". Philip Zimmer zeigt wesentliche Merkmale von Finanzierungsentscheidungen und deren Ursachen unter dem Aspekt der asymmetrischen Informationsverteilung auf. Anhand der Darstellung netzwerkorientierter Transaktionen beschreibt der Autor das lebenszyklusorientierte Finanzierungsverhalten von Unternehmen in Hong Kong. Hat die Dominanz familiengeführter Unternehmen ausschließlich kulturelle Gründe? Sind Sicherheitsstreben, Kontrolle und Macht für chinesisch geprägte Unternehmen wichtiger als für westliche?

Show description

Read More

Fortschritte der Botanik: Morphologie · Physiologie · by Werner W. Franke, Ulrich Scheer, Werner Herth (auth.), Heinz

By Werner W. Franke, Ulrich Scheer, Werner Herth (auth.), Heinz Ellenberg, Karl Esser, Hermann Merxmüller, Eberhard Schnepf, Hubert Ziegler (eds.)

Nachdem die "Fortschritte der Botanik" viele Jahre speedy ausschließ­ lich in deutscher Sprache erschienen sind, ist nun erstmals der über­ wiegende Teil in Englisch abgefaßt. Es ist nur folgerichtig, wenn das auch im Titel zum Ausdruck kommt. Der Entschluß zu dieser tief­ greifenden Veränderung fiel den Herausgebern und dem Verlag nicht leicht, doch erschien er uns notwendig. Englisch wächst immer mehr in die Rolle des mittelalterlichen Lateins hinein; es wird von Wissenschaftlern in aller Welt verstanden. Anglo­ amerikaner und sonstige mit Englisch Aufgewachsene verwerten kaum noch die anderssprachige Literatur. Die "Fortschritte" können hier eine allen zugängliche Brücke bilden, indem sie wie bisher Publika­ tionen aus vielen Sprachen berücksichtigen, diese aber in Englisch besprechen. Am Grundcharakter der Reihe ändert sich dadurch nichts. Sie verfolgt weiterhin das Ziel, konzentriert und rasch (oder in höchstens 2- bis 3-jährigem Turnus) über alle Teilgebiete der Botanik zu berichten und dabei solche Arbeiten auszuwählen, die nennenswerte sachliche oder methodische Fortschritte brachten. Entsprechend der zunehmenden Spe­ zialisierung beteiligen sich hieran zahlreiche Mitarbeiter. Die Muttersprache quickly all dieser Mitarbeiter ist nicht das Engli­ sche; deshalb sollte guy ihnen manche sprachli-chen Mängel nachsehen. Eine gebührende Erfassung der nicht-englischen Literatur wird weiter­ hin angestrebt. Wer hierzu nicht in der Lage ist, wird auch in Z~­ kunft nur ausnahmsweise als Mitarbeiter in Frage kommen. Die-meisten Autoren haben sich mit der englischen Fassung einverstanden erklärt.

Show description

Read More

Einfluss unternehmensübergreifender Informationssysteme auf by Alexander Unterschütz

By Alexander Unterschütz

Unternehmensübergreifende Informationssysteme haben in den letzten Jahren neue Möglichkeiten zur Gestaltung des Informationsaustauschs geschaffen. Es stellt sich die Frage, ob und inwieweit ihr Einsatz die Wahrnehmung von Geschäftsbeziehungen beeinflusst. Insbesondere im Industriegütergeschäft, in dem langfristige Geschäftsbeziehungen eine bedeutende Rolle spielen, sind entsprechende Erkenntnisse wichtig für die Gestaltung einer erfolgreichen Electronic-Business-Strategie.

Alexander Unterschütz analysiert anhand einer Befragung von Einkäufern führender deutscher Automobilindustrieunternehmen den Nutzen und die Verbreitung einzelner Anwendungen und zeigt die positiven Auswirkungen des Einsatzes unternehmensübergreifender Informationssysteme auf die Beurteilung einer Geschäftsbeziehung durch den Nachfrager auf. Aufbauend auf den Befragungsergebnissen leitet der Autor Empfehlungen für die Praxis ab.

Show description

Read More

Das neue Werberecht für Ärzte: Auch Ärzte dürfen werben by Beate Bahner

By Beate Bahner

Auch Ärzte dürfen werben – diese Aussage ist mittlerweile bei den Ärzten und Zahnärzten sowie bei den Kammern und Gerichten weitgehend angekommen.

Allerdings bestehen bei der Ausgestaltung von Werbemaßnahmen noch immer Unsicherheiten über die rechtlichen Möglichkeiten und Grenzen. Diese werden auch in der three. Auflage übersichtlich und praxisnah dargestellt, maßgeblich unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung zum ärztlichen Werberecht. Einen neuen Schwerpunkt bilden die Werbeverbote des Heilmittelwerbegesetzes, die inzwischen auch für Ärzte maßgeblich in den Blick der Gerichte geraten sind. Damit ist auch die dritte Auflage des Standardwerks von Bahner ein unentbehrlicher Berater und Begleiter rund um das ärztliche Werberecht.

Show description

Read More